"Ich lebe im Hier und Jetzt", "es bringt nichts zurück zu schauen" und "wir müssen nach nach vorn gerichtet leben" sind Sätze, die wir oft hören und lesen, wenn es um Vergangenheit geht.
Prinzipiell ist das auch die richtige Lebenseinstellung. Die Vergangenheit lässt sich schließlich nicht mehr ändern. Und trotzdem scheint sie uns manchmal so fest im Griff zu haben, dass wir uns nicht von ihr lösen können. Sie beeinflusst dann das Heute mehr als wir möchten.
Man kann lernen, die Vergangenheit zu verstehen, anzunehmen und mit ihr zu leben. Das ist wichtig, wenn Sie merken sollten, dass Sie im Hier und Jetzt Blockaden haben, die es Ihnen nicht ermöglichen, Ihre Gegenwart und Zukunft sinnstiftend und hoffnungsvoll zu gestalten.